Bild 1241
Elternbrief September 2007

Elternbrief September 2007

Liebe Eltern,

herzlich willkommen zum neuen Schuljahr an der Tümpelgarten-Schule.

Besonderes herzlich begrüßen wir die drei 1.Klassen und die vier 5.Klassen, die am 21.08.2007 eingeschult wurden.

Auch in diesem Schuljahr gab es personelle Veränderungen.

Frau Groß wurde an die Tümpelgarten-Schule versetzt und leitet in diesem Schuljahr eine 7. Hauptschulklasse,    ihr Ehemann, Herr Groß wurde ebenfalls zu uns versetzt und ist in unserer Grundstufe tätig.

Frau Eruygun wurde ebenfalls mit einer vollen Stelle zu uns versetzt und leitet eine der beiden IT-Klassen im 5.     Schuljahr.

Frau Langer wechselte auf eigenen Wunsch zur Tümpelgarten-Schule und übernahm als Klassenlehrerin eine 7.   Realschulklasse.

Frau Steffen und Herr Klose sind Klassenlehrer der beiden neuen SchuB-Klassen. (SchuB = Schule und           Betrieb)

Der besondere Bildungsgang SchuB dauert zwei Jahre und die Schülerinnen und Schüler werden zusätzlich von einer Sozialpädagogin unterstützt.

-      Frau Müller übernimmt diese Arbeit wieder für die kommenden zwei Jahre.

-      Herr Häring verstärkt ab diesem Schuljahr das Lehrerteam der Sekundarstufe.

-      Frau Heger leitet auch in diesem Jahr die sozialpädagogische Gruppenarbeit der Sekundarstufe gemeinsam          mit einer Mitarbeiterin des Instituts „Einheit in Vielfalt“. Die Leitung der sozialpädagogischen Gruppenarbeit           der Grundstufe hat sich nicht verändert.

-      Frau Lippert war schon im vergangenen Schuljahr an der Tümpelgarten-Schule mit einem BAT-Vertrag              beschäftigt und beginnt nun ihre Referendarausbildung in der Grundschule.

Auch in diesem Schuljahr bieten wir im 5. Jahrgang der Förderstufe wieder den Schwerpunkt IT-Klasse an. Gestartet wurde mit diesem besonderen Angebot vor zwei Jahren mit einer Klasse. .In diesem Schuljahr können wir, wie bereits im vergangenen Jahr, zwei Schwerpunktklassen anbieten.

Wir setzen in diesem Schuljahr auch die pädagogische Mittagsbetreuung für die Schülerinnen und Schüler der Förderstufe fort. Für die Kinder werden zehn sehr interessante Arbeitsgemeinschaften angeboten. Drei AG’s werden von außerschulischen Kooperationspartnern geleitet.

Die Hausaufgabenbetreuung für die Grundstufe findet am Montag und Donnerstag in der Zeit von 14.00 bis  15.30 Uhr im Raum A 3 am Akazienweg statt und für die Klassen 5 und 6 ebenfalls am Montag und Donnerstag zur gleichen Zeit im Raum B 4.

Alle Schülerinnen und Schüler, aber auch die Lehrkräfte können in der Mittagspause an einem warmen Essen teilnehmen, das in der Cafeteria serviert wird. Informationen zu den Speiseplänen und den Essensmarken erhalten Sie bei den Klassenlehrerinnen und Klassenlehrern Ihres Kindes, bei Frau Neu oder der Schulleitung.

Frau Neu betreut in diesem Schuljahr unsere Cafeteria und übernimmt die Essensausgabe.

Frau Simon, Schülerin der Fachoberschule, arbeitet drei Tage als Praktikantin in unserem Sekretariat.

Am 1. November starten wir mit dem Vorlaufkurs. Dieser findet für noch nicht schulpflichtige Kinder statt und wird von der Kollegin Frau Hertel verantwortlich geführt.

Und nun noch einige wichtige Termine:

Der Schulelternbeirat trifft sich am 24.09.2007 zu seiner ersten Sitzung in diesem Schuljahr. Ein neuer Vorstand und auch die Vertreter für die Schulkonferenz sind an diesem Abend zu wählen.

Am 13.09.2007 beteiligt sich die Schule wieder an der Aktion: „Sauberhaftes Hessen- sauberer Stadtteil“.

Die Herbstferien beginnen am 05.10.2007. An diesem Freitag ist nach der 3. Stunde Unterrichtsschluss.

Der Unterricht beginnt planmäßig wieder am Montag, 22. Oktober 2007.

Die Mitglieder der Schulkonferenz treffen sich am 25.10.2007 um 18.00 Uhr in der Aula (Akazienweg) zur konstituierenden Sitzung.

Der diesjährige Martinsumzug findet am 12.11.2007 statt. Die Einladungen dazu erhalten Sie rechtzeitig.

In der Zeit vom 19.11. bis 23.11.2007 findet unsere Buchwoche statt,die in diesem Schuljahr als Projektwoche für alleKlassen durchgeführt wird..

Am 24.11.2007 präsentieren wir die Projekte am „Tag der offenen Tür“. Zu diesem besonderen Tag laden wir auch die Eltern und Kinder der 4. Klassen unserer Schule und aller Hanauer Grundschulen herzlich ein, damit sie sich über die Arbeit unserer Förderstufe und der Haupt- und Realschule informieren können.

Am 26. November führt das Kollegium einen ganztägigen Studientag

durch. Die näheren Informationen dazu werden Sie rechtzeitig erhalten. Das Nikolausturnier der Sek. I ist für den 5. Dezember. geplant und für die Förderstufe soll es am 6.12.2007 stattfinden.

Der diesjährige Mathematikwettbewerb des 8. Jahrgangs wurde vom HKM zentral für den 6.12.2007 terminiert.

In der Woche vom 10. bis 14.12. 2007 werden die 9. Hauptschulklassen ihre Projekte für die Hauptschulabschlussprüfung durchführen.

In der Zeit vom17. bis 20. Dezember findet dann die Projektprüfung statt.

Wir entlassen unsere Schülerinnen und Schüler in die Weihnachtsferien am 21.12. nach der                              3. Unterrichtsstunde.

Der Unterricht beginnt planmäßig nach den Ferien am 14. Januar 2008

Die Halbjahreszeugnisse werden am 1. Februar 2008 in der 3. Stunde ausgeteilt.

Der erste bewegliche Ferientag ( Rosenmontag) ist der 04.Februar 2008.

An den Elternsprechtagen haben Sie Gelegenheit, mit den Lehrerinnen und Lehrern u.a. über den Leistungsstand Ihres Kindes zu sprechen. Termin für die Grundstufe ist der 12. Februar und für die Sek. I der

14. Februar 2008.

Beurlaubungen von Schülerinnen und Schülern:

Liebe Eltern, immer wieder stellen viele von Ihnen kurz vor den Ferien für Ihre Kinder einen Beurlaubungsantrag und teilen uns mit, dass sie nur zu einem Zeitpunkt vor den Ferien oder nach den Ferien einen preisgünstigen Flug buchen konnten.

Wir möchten Sie nochmals bitten, Ihre Urlaubsreisen so rechtzeitig zu planen und zu buchen, dass Ihre Kinder bis zum letzten Schultag die Schule besuchen.

Die Schulleitung und die Lehrer informieren Sie lange im Voraus über alle Ferientermine.

Der Erlass vom 14. Oktober 2004 „Allgemeine Ferienordnung“ regelt

eindeutig den Urlaub in Verbindung mit Ferien.

„Schülerinnen und Schüler können unmittelbar vor oder nach einem Ferienabschnitt nur in Ausnahmefällen und aus wichtigen Gründen beurlaubt werden. Entsprechende Anträge sind von den Eltern....grundsätzlich spätestens drei Wochen vor dem Beginn des jeweiligen Urlaubs ...bei der Schulleiterin... schriftlich zu stellen.“

Wir bitten Sie diesen Erlass zu beachten.

Öğrencilere okul zamanında izin alınması :

Sayın veliler,

bazıları her yıl okul tatilinden hemen önce izin dilekçesi veriyor. Ya erken izine gidiliyor yada okul başladıktan sonra okula geliniyor. Sebep olarak ucuz ucak bileti gösteriliyor.

Bunu önlemek için ve çocuklarınızın okulun son gününe kadar okula gitmesi icin lütfen

izininizi önceden planlayın ve biletlerinizi ona göre ayarlayın.

Okul idaresi ve öğretmenlerden okul tatil zamanlarını önceden

öğrenebilirsiniz.

14 Ekim 2004 tarihli kararname ile „ genel tatil yönetmeliği“ izine bir düzenleme getirmişdir.

„Öğrencilere tatilden önce ve sonra izin alınması yalnız cok acil veya cok önemli durumlarda verilir. Bu dilekçe tatil başlamadan üc hafta önce okul müdüresine yazılı olarak verilmesi lazımdır.“

Lütfen bu kararnameye uymanızı rica ederiz.

Der Vorstand des Fördervereins der Tümpelgarten-Schule trifft sich am  13. September, 02. Oktober, 7. November und am 13. Dezember 2007 jeweils um 18:00 Uhr im Lehrerzimmer der Tümpelgarten-Schule, Akazienweg 1.

Bitte unterstützen auch Sie die Arbeit des Vereins mit Ihrer Mitgliedschaft und Ihrer Spende.

Vorschau auf das 2. Halbjahr:

Das Betriebspraktikum des 8. Jahrgangs findet vom 18. 02. bis 07.03.2008 statt.

Die Osterferien sind vom 25.03. – 05.04.2008.

Die schriftlichen Prüfungen H/R finden in der Woche vom

21. bis 25.04.2008 statt.

Die beweglichen Ferientage sind am 2. Mai 2008 und am 23. Mai 2008

Wir wünschen uns eine gute Zusammenarbeit mit Ihnen zum Wohle Ihrer Kinder und unserer Schülerinnen und Schüler.

Golez-Bodenburg               Finger                             Ziegler

Schulleiterin                       stellv. Schulleiter              2. Konrektor